header_1000x205.jpg->description

Die Klausel "gewichtete Kreditzinssätze" ist unzulässig

27.08.2018

Die in Kreditverträgen verwendete Zinsgleitklausel, wonach der Zinssatz von „gewichteten Kreditzinssätzen“ abhängt, verstößt gegen das Transparenzgebot. Im Vergleich zu einem allgemein bekannten Referenzwert (wie etwa EURIBOR) setzt sie eine unnötig komplizierte Berechnung voraus und ist für den Durchschnittsverbraucher nicht nachvollziehbar. [OGH 23.01.2018, 4 Ob 147/17x]